Hotline

Via Hotline werden Fragen fachlich fundiert beantwortet – in der Sprache der Anfrage und in der Regel innerhalb von sieben Tagen.

Die Hotline nimmt Fragen zur Surveillance-Methode und zur Interpretation der individuellen Berichte entgegen. Bei einem Infektionsverdacht können einschlägige, anonymisierte Informationen eingereicht werden. Die zuständigen Expertinnen und Experten besprechen den Fall und beurteilen die Situation.

Allenfalls findet sich die gesuchte Information in den bereits verfügbaren Unterlagen

Kontakt kann elektronisch oder telefonisch aufgenommen werden. Aus organisatorischen Gründen zieht Swissnoso die Kommunikation per E-Mail vor. Bei telefonischen Anfragen bitte die angegebenen Zeiten berücksichtigen. Besten Dank.

Hotline

Thema Zuständigkeit

 

 

* Für fachliche Themen und Fragen zur Surveillance-Methode und zur Interpretation der individuellen Berichte

* Für die Registrierung als neue Benutzerin/neuer Benutzer beachten Sie bitte den Handbuch zur Registrierung und gehen Sie auf die Startseite der Dateneingabeplattform.

Christelle Perdrieu, Projektleiterin SSI Surveillance und Validierung

Französisch und Englisch. Auf Deutsch und Italienisch wird die E-Mail-Kommunikation bevorzugt.

Hotline per E-Mail: christelle.perdrieu@hopitalvs.ch
Tel. +41 78 617 52 54
(Mo: 14–16 Uhr und Mi: 14–16 Uhr)

Für technische Fragen:

ISPM, Swiss RDL, Bern

swissrdl_itsupport@ispm.unibe.ch


Mario Morger
mario.morger@unibe.ch 
Tel. +41 31 684 68 42